Das Schullandheim Walter May befindet sich seit 1954 in Berlin-Heiligensee am Rande des Tegeler Forstes, stadtnah aber doch weitab vom Großstadttrubel, mitten in den Baumbergen, einer für Berlin einzigartigen Dünenlandschaft. Es erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit bei den Gastgruppen, die die Einrichtung nutzen. Dies sind überwiegend Berliner Grundschulklassen, aber auch Kindertagesstätten und Jugendgruppen aus Kirchen und Vereinen.

Fast hätte die Einrichtung ihr 50-jähriges Bestehen im Jahre 2004 nicht mehr erlebt, denn die Berliner Bezirke hatten nach und nach um Kosten einzusparen ihre kommunalen Schullandheime geschlossen. Zum Jahreswechsel 2002/2003 standen Schließung und Abriss des Schullandheimes Walter May auch auf der Tagesordnung des Bezirksamtes Reinickendorf.

So wäre es auch gekommen, hätte es nicht den Förderverein "Freunde des Schullandheimes Walter May e.V." gegeben. Vorstand und Mitglieder waren sich darin einig, dass die Schullandheimpädagogik einen wichtigen Beitrag zur Sozialerziehung und Bildung leistet, erst recht in einer Zeit, in der unsere Gesellschaft laut über mangelnde soziale Kompetenz von Kindern und Jugendlichen in Schule und Freizeit klagt.

Mit einer gehörigen Portion Mut hat der Förderverein in dieser kritischen Situation den Hut in den Ring geworfen und wurde im Juni 2003 per Nutzungsvertrag mit dem Bezirksamt zum Heimträger. Seit Februar 2008 ist der Verein Eigentümer des Schullandheimes. Dieser Kraftakt gelang trotz äußerst geringen finanziellen Mitteln allein durch viele kleine Spenden aus der Bevölkerung in Form von " symbolischen Quadratmetern" und einer überwältigenden Spende der "Johannisloge Zur Siegenden Wahrheit". Mit Erreichen der vom Liegenschaftsfonds Berlin geforderten Kaufsumme war der Weg zum Abschluss des Kaufvertrages frei.

Nach Renovierung und Sanierung des Gebäudes auch durch ehrenamtlichen Einsatz von Vereinsmitgliedern sind die Voraussetzungen geschaffen, dass sich die Gastgruppen wieder im Heim wohlfühlen können. Nicht zu vergessen sind die vielen kleinen Spenden, die dem Verein auch nach dem Kauf dabei geholfen haben und auch weiterhin helfen werden, den Kindern ihr Schullandheim auf Dauer nicht nur zu erhalten sondern auch weiter zum grünen Lernort zu entwickeln.

Zurzeit können mit der Anmeldung zur Klassenfahrt folgende pädagogische Angebote unter fachkundiger Anleitung gewählt werden: